Gecekter Tisch

Tischkultur

„Gastfreundschaft ist die Kunst,
seine Besucher zum Bleiben zu veranlassen, ohne sie am Aufbruch zu hindern.“

Pasta mit Weinflasche

Tischkultur besteht aus vielen Teilen rund um den Tisch. Es gibt viele Regeln und Empfehlung dazu. Alles um das Leben zu erleichtern und um das Ziel zu erreichen.

Es ist ein Spiel mit vielen Beteiligten, wie Gastgeber, Gäste und vielleicht Restaurant-Personal. Alle spielen eine Rolle und sind am Schlussergebnis beteiligt. Das Ergebnis könnte ein gelungener angenehmer Abend mit gutem Essen und fröhlicher Stimmung sein.

Wer die Gesellschaft nicht entbehren kann, soll sich ihren Gebräuchen unterwerfen, weil sie mächtiger sind als er.

Alexander Freiherr Knigge, 1752-1796
Gabel mit Kartoffel

Die Regeln sind Kombinationen von praktischen Traditionen bis zu einer schönen Tischdekoration und sie sind eine Sprache mit Hinweisen, wie man vorgehen soll und sind dazu da, allen am Tisch zu helfen. Genau wie die Spielregeln beim Sport, läuft alles reibungsloser, wenn alle die Regeln kennen und diese folgen. Der Gast stellt bei einem schönen und korrekt gedeckten Tisch fest, dass jemand um sein Wohlbefinden Gedanken gemacht hat.
In der Gastronomie werden diese Regeln in der Ausbildung streng eingehalten und liegen als Grund für eine solide Basis.
Für die Einhaltung der persönlichen Tischregeln als Gast ist jeder für sich selbst verantwortlich. Aber sein Verhalten beeinflusst die anderen auf einer positiven oder negativen Art.

Die Themen hier sind:

Andere kommende Themen sind in Arbeit

„Vergesst die Gastfreundschaft nicht; denn durch sie haben einige, ohne es zu ahnen, Engel beherbergt.“

Hebräer 13,2

Go to top

Copyright © Sven Elmquist